Massage für Hunde

 

Hundehalter kennen das von sich selbst: Verspannungen im Nacken, im Rücken
oder auch in den Armen beeinträchtigen das eigene Wohlgefühl deutlich.
Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt und die Bewältigung des Alltags wird schwer.
Verspannungen der Muskulatur wirken sich jedoch nicht nur beim Menschen negativ auf das Allgemeinbefinden aus,
denn auch Hunde leiden bisweilen unter den schmerzhaften Veränderungen.
Neben dem stresslösenden Effekt hat eine gute Massage zusätzlich eine absolut therapeutische Wirkung.
Durch die korrekte Verwendung der massierenden Hände werden Spannungen gelöst, Selbstheilungskräfte aktiviert
und das Körpergefühl für das Tier verstärkt.
Schützen und Heilen Sie ihren vierbeinigen Begleiter durch regelmäßige Massagen.